7 Tipps, wie Sie Reinigungsaufträge finden

7 Tipps, wie Sie Reinigungsaufträge finden

Sind Sie ein Profi für Haushalts- und Büroreinigung? Gerne geben wir Tipps, wie Sie als Selbständiger oder als Reinigungsunternehmen zu mehr Aufträgen kommen. Nutzen Sie Putzperle.de kostenlos für die Akquise.

Reinigungsjobs in Haushalten oder Büros haben den Vorteil, dass sie meist langfristig ausgelegt sind. Viele Haushalte und Büros wünschen eine wöchentliche oder zweiwöchentliche Reinigung. Damit können Sie sich ein regelmäßiges Einkommen verdienen, zusätzlich zu einmaligen Büro- oder Wohnungsreinigungen. Im Folgenden 7 Tipps für die erfolgreiche Suche nach Reinigungsaufträgen:

1. Präsentieren Sie sich als Reinigungsprofi

Erstellen Sie ein attraktives Firmen-/Gewerbeprofil auf Putzperle.de (inkl. Logo, Teamfoto, Beschrieb der angebotenen Dienstleistungen, persönlichem Vorstellungstext). Erwähnen Sie im Text, dass Sie auf selbständiger Basis bzw. als Unternehmen arbeiten. Viele Haushalte oder Büros sind nämlich froh, wenn Sie auf Rechnung bezahlen können. Wählen Sie einen Stundensatz, der regional wettbewerbsfähig ist. Schauen Sie sich an, was andere Reinigungskräfte in der Nähe verlangen. Bei der Preisfestlegung sollten Sie bedenken, dass es sich meist um langfristige Aufträge handelt. Sie müssen also nur einmal Zeit in die Akquise investieren und können dafür beim Stundensatz etwas nach unten gehen.

2. Filtern Sie Aufträge in der Nähe

Lassen Sie sich die Reinigungsaufträge in Ihrer Stadt anzeigen. Wählen Sie dazu auf Putzperle.de „Ich suche einen Job“ und starten Sie mit Ihrer Postleitzahl. Die Trefferliste können Sie danach kürzen oder erweitern je nach gewünschter Distanz. Filtern Sie die Aufträge nach den Tätigkeiten, die Sie auch effektiv anbieten (z.B. Wohnungsreinigung, Fensterreinigung, Treppenhausreinigung, Büroreinigung). Je mehr Tätigkeiten Sie auswählen, desto mehr Jobs werden Ihnen angezeigt. Die größte Chance haben Sie bei Haushalten und Büros, die auf Rechnung bezahlen möchten. Als Selbständige oder als Firma bieten Sie genau dies an. Im folgenden Beispiel sehen Sie, wie man nach Reinigungsaufträgen in Berlin filtern kann.

3. Speichern Sie ein Suchabo

Haben Sie einmal die passenden Filter (wie "auf Rechnung", "Treppenhausreinigung" etc.) gesetzt und die Trefferliste optimiert, dann können Sie diese Suche speichern. Vorausgesetzt, Sie haben bereits ein Profil auf Putzperle.de erstellt. Klicken Sie einfach auf den Link “Diese Suche als Standard speichern” auf der Seite mit den Suchresultaten. Die gespeicherte Suche hilft Ihnen dabei, keinen passenden Job in der Nähe zu verpassen. Wenn immer ein Reinigungsauftrag ausgeschrieben wird, der Ihrer Suche entspricht, dann werden Sie via Email benachrichtigt. Noch nie war es einfacher, über spannende Aufträge informiert zu werden!

4. Markieren Sie Ihre Favoriten

Sie suchen Aufträge für Wohnungs- oder Büroreinigung, wollen sich aber erst einen Überblick verschaffen? Die Favoritenfunktion hilft Ihnen dabei, eine „Shortlist“ der spannendsten Reinigungsaufträge zusammenzustellen. Gehen Sie die Trefferliste Ihrer gespeicherten Suche durch. Klicken Sie auf das Herz im Jobinserat, und schon wird der Auftrag Ihrer Shortlist hinzugefügt. Diese finden Sie später im oberen Menü unter dem Link „Meine Favoriten“.

5. Nehmen Sie sofort Kontakt auf

Entspricht ein Reinigungsauftrag Ihren Vorstellungen, dann zögern Sie nicht. Schreiben Sie den Haushalt oder das Büro, welches eine Reinigung wünscht, sofort an. Vergessen Sie dabei nicht, Ihre Vorteile zu erwähnen: Effiziente und gründliche Arbeit, erfahrenes Personal, einfache Bezahlung auf Rechnung, bis 20% von der Steuer absetzbar. Bleiben Sie stets freundlich und professionell. Fragen Sie, ob Sie kurz anrufen dürfen, um einen persönlichen Kontakt herzustellen.

6. Haken Sie nach

Wenn sich jemand nicht mehr meldet, haken Sie noch einmal nach. Manchmal bekommen die Auftraggeber mehrere Bewerbungen – das liegt in der Natur der Sache. Wenn nichts zurückkommt, bewerben Sie sich für den nächsten passenden Reinigungsauftrag. Vergessen Sie nicht, nach dem Grund einer Absage zu fragen. Vielleicht waren Ihre Argumente noch nicht gut genug oder der Preis zu hoch? Allenfalls lohnt es sich, das Profil entsprechend anzupassen.

7. Holen Sie sich positive Bewertungen

Wenn alles geklappt hat und Sie einen regelmäßigen oder einmaligen Reinigungsauftrag bekommen haben – holen Sie sich eine positive Bewertung von Ihrer Kundin oder Ihrem Kunden ein. Dazu können Sie im System eine Bewertungsanfrage stellen. Ratings schaffen viel Vertrauen bei zukünftigen Kunden und geben Ihrem Profil mehr Aufmerksamkeit. 5 Sterne sind das beste Mittel, um Reinigungsaufträge zu bekommen. Nutzen Sie deshalb unbedingt auch die Möglichkeit externer Bewertungen. Auf Ihrer Bewertungsseite wird erklärt, wie das funktioniert. Schicken Sie den Bewertungslink an zwei ehemalige Kunden und lassen Sie sich ein Feedback für Ihre gute Arbeit geben.

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Reinigungsunternehmen viel Erfolg!

Diesen Artikel: